Ein Pop-Up (aus dem Englisch von „(to) pop up“ = „(plötzlich) auftauchen“) ist ein sich automatisch öffnendes kleines Browserfenster. Oftmals beinhalten Pop-Ups Werbeeinblendungen, können aber auch Teil eines Anmeldeprozesses sein. Pop-Ups werden durch eine bestimmte Aktion des Internetnutzers aktiviert – oft reicht hierfür schon der Besuch einer Website. Es ist heutzutage nur noch in bestimmten Fällen empfehlenswert, Pop-Ups einzusetzen. Grund dafür ist, dass diese bei Nutzern zumeist sehr unbeliebt sind und die Usability stören. Zudem haben viele Browser integrierte Pop-Up-Blocker, die das automatische Öffnen neuer Browserfenster verhindern.