Das hreflang-Attribut kommt zum Einsatz, wenn mehrsprachige Versionen einer Webpräsenz mit den gleichen Inhalten existieren. Durch den Einbau des hreflang-Attributs wird Suchmaschinen dabei geholfen, die jeweilige Ausrichtung einer Website zu verstehen und die jeweils passende Sprachversion oder regionale URL anzuzeigen.

Welchen Vorteil hat der Einbau des hreflang-Attributs?

1. Duplicate Content wird verhindert
Beispiel: Sie betreiben eine Website, die auf den deutschen, den französischen und den Schweizer Markt ausgerichtet ist. Hier kommt es zwangsläufig zu doppeltem Content, da in Deutschland und in der Schweiz Deutsch gesprochen, in Frankreich und in der Schweiz Französisch gesprochen wird. Mit dem hreflang-Attribut wird Google mitgeteilt, dass es sich um zwei verschiedene Seiten handelt und auf welcher Domain bzw. Unterordner sich die Inhalte für die jeweilige Sprache befinden.

2. Die relevanteste Seite wird angezeigt
Beispiel: Jemand sucht auf Google Schweiz und bekommt statt der Schweizer Website die deutsche Website angezeigt. Dies ist zum Beispiel dann möglich, wenn die deutsche Seite mehr Backlinks hat, als die Schweizer Seite. Google stuft die deutsche Seite dann als wichtiger ein und gibt sie bei der Suche aus. Das hreflang-Attribut teilt Google mit, dass in den Schweizer Suchergebnissen die Schweizer Website erscheint.